Social Seeding – Was ist das genau?

Wer sich noch nicht mit dem Social Seeding befasst hat wird nicht genau wissen, worum es hierbei eigentlich geht.

Daher haben wir einen kleinen Artikel gefertigt, der genau das beschreiben soll.

Social Seeding funktioniert schließlich nach einem ganz einfachen Prinzip. Es geht hierbei um die Vermarktung der persönlichen Social Media Profilen. Diese nennt man im Fachgargon Everyday Influencer – echte Menschen, die mit ihren Freunde eine eher überdurchschnittliche soziale Aktivität hegen. Meistens verbreiten diese Influencer ihren Content direkt auf Facebook oder Instagram sowie anderen Plattformen.

social seeding hosting fixers

Was das Ziel ist? Sie können Ihren Content direkt an bestimmte Zielgruppen richten. Natürlich ist dies auch außerhalb von Facebook möglich, auf den sogenannten Social Performance Seedings.

Schnelle Verbreitung in den sozialen Netzwerken

Wie bereits erwähnt, befasst sich das Social Seeding damit, alle weiteren Inhalte in den sozialen Netzwerken zu verbreiten. Es gibt kaum etwas, wo sich Nachrichten mehr verbreiten, als in den sozialen Netzwerken. Man bezeichnet das Social Seeding daher als eine Art Marketinginstrument. Dieses ist heutzutage nicht nur beliebt, sondern zugleich auch sehr effektiv. Für den Content in dem Bereich eignen sich vor allem kurze Text mit Links zur Landingpage. Ebenso können auch Images und Videos dahingehend Verwendung finden. YouTube ist daher ebenfalls einer der beliebten social Media Plattformen, auf denen man sich eigene Kanäle einrichten kann, langfristig Kampagnen gestaltet und zugleich die besonderen Kundenbeziehungen generiert.

Likes und Share – virales Marketing für sich nutzen

Fraglich ist jedoch, was auch wirklich das Ziel des Social Seedings ist. Auch das ist sehr einfach zu definieren. Schließlich ist es das Ziel, dass man möglichst viele Menschen auf den sozialen Medien erreichen kann. Einer der wichtigsten Kennziffern auf dem Gebiet sind daher die Fans und Follower. Diese kann man nur erreichen, wenn man durch das Social Seeding ausreichend Likes und Shares bekommt, sodass sich das tatsächliche Verbreitungsverhalten deutlich verbessert.

Die Steuerung der Seeding Kampagnen

Neben den Strategien des Social Seedings ist die Umsetzung und Überwachung ebenfalls einer der erfolgsentscheidenden Fakten. Es ist daher wichtig, dass man von Beginn an die richtigen Kanäle wählt und schaut, dass man viele User anspricht. Außerdem sollte man diese auch weiterhin überwachen und überprüfen, damit es nicht zu weiteren Komplikationen kommen wird.
Das Social Seeding ist mittlerweile eine weitverbreitete Methode, die jeder im Bereich Online Marketing anwenden kann. Demnach sollte man sich diese Formen jederzeit anschauen, um auch durch die sozialen Netzwerke große Erfolge erzielen zu können.

Haben Sie Fragen oder benötigen eventuell Hilfe bei Ihrem Projekt, zögern Sie nicht mit mir in Kontakt zu treten.

Die Daten werden ausschließlich zur zweckmäßigen Kontaktaufnahme verwendet.

3 + 7 =